"Der Maler und die alte Friesin"
Erschienen im inselmagazin des sh:z, Nr. 32 - Frühjahr 2013

Der Besucher im Haus des Gastes der Nebeler Kurverwaltung steht unter ständiger Beobachtung, wenn er sich um Auskunft oder zum Fahrkartenkauf am nostalgisch anmutenden Schalter anstellt oder beim Sammeln der vielen bunten Prospekte und Flyer eine Auswahl trifft. Von oben herab blickt eine ernst und würdevoll dreinschauende Greisin in ihrer Friesentracht auf das heutige "gewuug", das emsige Treiben, wie sie es wohl in ihrer Muttersprache ausdrücken würde. (...)

Sie können sich den Text als .pdf hier downloaden.